Aktuelles


Kundenwanderung - Sulzbach ... ein Stück Heimat -


wurde zum 3. Höhepunkt im Jubiläumsjahr.

Mit Metzgermeister Karle Hils und Heimatforscher Josef King gingen über 80 Teilnehmer auf die Wanderstrecke.

Gestartet wurde am Wanderparkplatz an der Wilhelmshöhe in Sulzbach. Nach dem ersten kleinen Anstieg wurde der Gifthof erreicht. Weiter ging es über Welschdorf, Spittel zur Mooswaldmühle.Schon auf der Strecke erzählte Josef King viel über die Urhöfe im Sulzbachtal und wie sich diese in den letzten 300 Jahren entwickelt haben. Bei der Historischen Mühle wurde dann zusätzlich zu den Informationen noch eine Führung angeboten.

Nach einem weiteren kleinen Anstieg erreichte die Wandertruppe den Panoramaweg "Rund um Sulzbach", auf dem dann das Kapfhäusle das nächste Ziel wurde. Im Vordergrund der kleine, urige Hof, in der Weite das schöne Sulzbachtal, die Wanderer wurden mit vielen schönen Ausblicken belohnt.

Auf einem kleinen, interessanten Pfad und über den Holzsteg ging es dann hinunter ins Rotwasser. Dort überraschte Gottfried Hils die Wanderer mit Hefezopf und einem Schnäpsle.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnte auch die letzte Etappe in Angriff genommen werden. Über den Doldenhof wurde das Etappenziel Kienbronn erreicht. Interessant ist dort die Rinderzucht von Manfred Schwenk. Fleischrinder der Rasse  Blonde d` Aquitaine haben nicht nur ein markantes Äußeres, welches alle begeisterte, Karle Hils wusste auch zu berichten, dass die Fleischqualität dieser Rasse einen sehr hohen Standard, in Zartheit und Marmorierung, hervorbringt. Gleichzeitig ging er auf die kleinen, regionalen Kreisläufe innerhalb der Region ein, was einen sehr großen Vorteil bei den kurzen Tiertransporten bedeutet und einen weiteren Vorteil für die Fleischqualität mit sich bringt.

Die Heubühne von Landwirt Schwenk war nun ein willkommener Ort um das Schwarzwälder Vesper vom Metzger Hils einzunehmen. Salamettis, Lauterbacher Salami, Tennenbronner Bratwurst, Hölzlewaldschinken, 5-Täler-Salami, Lauterbacher Buchenschinken, Pfefferbeißer, Sulzbacher Holzofenbrot und viele weitere regionalen Spezialitäten rundeteten das Angebot am Hausmacher Buffet ab.

Karle Hils bedankte sich bei Josef King für die vielen interessanten Informationen über das Sulzbachtal, die Höfe und deren Menschen, sowie auch bei Manfred Schwenk, welcher die Räumlichkeiten für einen gelungenen Abschluß zu Verfügung gestellt hatte. Danach durften alle Teilnehmer noch eine gefüllte Vesperbox mit geräucherten Bratwürsten mit nach Hause nehmen.

Alle Heimatwanderer waren sich einig, dass sie einen informativen, unterhaltsamen und leckeren Nachmittag mit dem Metzger Hils verbracht haben.